Danke, danke, danke, Herr Kramer! Physik mit Hilfe ihres Buches macht wirklich Spaß! Nicht nur mir, sondern vor allem auch den Schüler. Heute habe ich ihr Beispiel über die Leitfähigkeit von Wasser mit meinen Schülern gemacht.Es war für sie teilweise wirklich ein irres Gefühl in das Wasser zu fassen in dem Strom fließt.

Hier noch ein paar Bemerkungen. Damit ich nichts vergesse und andere nicht lange rumrätseln müssen.

  1. Es genügt eine 4,5V Glühlampe.
  2. Man benötigt 5-6 Esslöffel Salz.
  3. Bei der Durchführung stellt man das Netzgerät auf maximal 20-25 V Wechselspannung ein. Dann rührt man schrittweise Salz ins Wasser und die Lampe fängt immer zunehmend an zu leuchten.
  4. Schüler sollten erst mit einer Faust ins Wasser gehen und dann die Hand langsam aufmachen. Da die Finder den Kabelenden dadurch näher kommen, kann jeder Schüler bestimmen, wie stark er das prickeln fühlt. Das Becken sollte daher so groß sein, dass die Finger nie beide Kabelenden berühren können!