In Ahnlehnung an Aufgabe 4 mit den Anschlagsmuster nun folgendes:

Aufgabe

Erstelle eine Klasse GRIFFE, die eine beliebige Anzahl an Gittarrengriffen und deren Namen speichert.

Beim Aufruf des Konstruktors soll die Gitarrenart (Akustik, Bass, Ukulele, etc) und die Anzahl der Saiten übergeben werden.

Die Griff/Akkord-Namen werden in einer Liste griffNamen gespeichtert.

Die Griffe selbst werden in einer Liste vom Datentyp GRIFF gespeichert. Ein Griff hat als Attribut ein zweidimensionales Feld vom Typ int, so dass der Bund und die Saite gespeichert werden können.

 

Ein anderer Ansatz wäre ein Dreidimensionales Array:

int[][][] griffe; //Erster Index ist der Griff, zweiter die Saite und dritter der Bund mit 1-4 für den Finger

Eine Ausgabe könnte dann so aussehen:

*******G*******
---|---|-4-|---
---|---|---|---
---|---|---|---
---|---|---|---
-1-|---|---|---
---|---|-2-|---

Weitere Ideen liegen dann schnell auf der Hand: Lieder ein- und ausgeben, Akkordfolgen per Zufall erzeugen lassen und so „komponieren“. Da könnte man dann auch gleich noch den Anschlagsmuster-Generator mit einbauen.