Lehrzeit

Schule & Informatik

Kategorie: Automaten

Programmieraufgabe 70

Und abschließend zu den beiden vorangegangenen Aufgaben (Vorgänger1 , Vorgänger 2) soll das Programm nun wie folgt verändert werden:

Aufgabe

Ergänze das Programm so, dass die gesuchte Zeichenkette im Klartext eingegeben werden kann, in Morsezeichen umgewandelt wird und dann erst in einem Strom von Morsezeichen gesucht wird.

Ergänzen lässt sich das dann wunderbar dadurch, dass auch der zu durchsuchende Strom im Klartext per Copy-n-Paste irgendwo eingegeben wird und dann erstmal in Morsezeichen umgewandelt wird.

Das Thema bietet sich auch zum einen für Referate an – zumindest wenn man eine kleine Gruppe hat wie ich. Zum anderen kann man aber auch die Laufzeitanalyse in 12/2 damit bewältigen.

Programmieraufgabe 69

Aufbauend auf Programmieraufgabe 68 soll nun die zum Scanner gehörende Grammatik mit ihren Produktionen in EBNF oä hergeleitet werden. Daran schließt sich dann folgende

Aufgabe

Ergänze das Programm so, dass Teststrings erzeugt werden können, die sowohl akzeptiert als auch nicht akzeptiert werden.

Programmieraufgabe 68

Auch in der 12. Klasse wird jetzt wieder kurz programmiert. Wenn auch nur kurz. Aber nach der theoretischen Diskussion über DEAs und NEAs, geht es jetzt an die Umsetzung im Programm.

Aufgabe

Schreibe einen Scanner, der die Zeichenkette #-. … .-# aus einem Strom von Morsezeichen herausliest. Das Zeichen # trennt dabei die einzelnen Wörter. Ist das Wort gefunden, soll die Suche abgebrochen und true zurückgeliefert werden.

Sinnvollerweise sollte man zusammen mit den Schülern erstmal den DEA zeichnen und eventuell dann noch die Zustandsübergangsfunktion als Tabelle notieren.

© 2018 Lehrzeit

Theme von Anders NorénHoch ↑