Meine zehnte Klasse darf sich aktuell an einem Schnick-Schnack-Schnuck ausprobieren. Hierzu haben Sie folgendes Zustandsdiagramm bekommen, das sie nun mit Hilfe einer Mehrfach-Verzweigung (JAVA: switch) umsetzen.

SteinPapierSchere

Aufgabe
Schreibe eine Klasse Schnick-Schnack-Schnuck und implementiere das gezeigte Zustandsdiagramm. Nutze hierfür u.a. ein Attribut „private String zustand“, welches den aktuellen Spielstand/Zustand speichert.

Das Schöne an Aufgaben dieser Art ist die fast beliebige Steigerung des Schwierigkeitsgrads. Hier ein paar Ideen:

  1. Schreibe eine Methode „waehleZufallsSymbol“, so dass du einen Computergegner haben könntest.
  2. Ergänze eine Oberfläche, so dass du mit dem Computergegner spielen könntest.
  3. Ergänze das Programm um mehr Symbole: 101 Symbole
    Die Herausforderung ist dabei die Frage, wie man effizient das Vergleichen der Symbole umsetzt. Aber man kann ja erstmal nur mit dem Brunnen anfangen.
  4. Für die 12. Klässler kann man das ganze natürlich auch netzwerktauglich machen.