Lehrzeit

Schule & Informatik

Grundschulmathematik

Wahrscheinlich geht es vielen Lehrern so wie mir, dass sie ab und zu mal im Bekannten- und Freundeskreis aushelfen müssen. Mir passierte das vor einigen Tagen. Das Thema war Geometrie. Nicht so schwer dachte ich … bis dann die Aufgabe kam. Die Aufgabe war als Hausaufgabe und Vorbereitung für einen Test gedacht, der am darauffolgenden Tag kam:

6ab4f3057f246b7d133d2b83c2a88aeb

Ich habe dann mal sketchometry hergenommen und skizziert. Herausgekommen ist dieser Anfang:Bildschirmfoto 2014-12-19 um 06.12.08

Laut Aufgabe soll nun der „untere Schnittpunkt P“ genannt werden. Das wäre hier also der Punkt B. Und jetzt kommt das Problem: „Zeichne durch P eine Senkrechte zum Rechteck, die 4 cm lang ist.“

BITTE……??

Wie kann man  eine Senkrechte zu einem Rechteck zeichnen oder konstruieren? Nur Geraden, Strecken oder Strahlen können senkrecht zueinander sein.  Und selbst dann. Soll die Gerade nun senkrecht zu [AB] oder [BC] sein?

Und was heißt 4 cm? Soll z.B. [AB] diese Senkrechte halbieren? Oder soll z.B. [AB] durch den Endpunkt der Senkrechten gehen?

Und was soll das mit den „cm“? Wenn ich die Figur an der Tafel zeichnen würde und wie immer 2 Tafelkästchen für „1 cm“ nehmen würde, dann ist bei mir 1 Längeneinheit 10cm lang und bei den Schülern, die analog 2 Heftkästchen genommen, nur 1 cm lang.

Was soll ein solche Aufgabe? Vor einer Probe? War das eine Fehlersuch-Aufgabe? Sollten sich die Grundschüler das selbst erarbeiten? So, wie sie ja nicht mehr das 1×1 lernen müssen, sondern teilweise erschließen müssen und sollen? So,  wie sie im 1. Schuljahr schreiben sollen, wie sie wollen und hören. Und dann wundert man sich, dass sie beim Übertritt keinen fehlerfreien Satz hinbekommen?

Mein Sohn kannte zum Glück die Aufgabe bereits und löste sie für mich: Man muss die Seite b, also die Strecke [BC], um 1,5 cm verlängern. Also so:Bildschirmfoto 2014-12-19 um 06.24.07

Erklärung: Senkrecht ist hier nämlich im umgangssprachlichen Sinn zu benutzen.

Jetzt weiß ich auch, warum meine 7. Klässler immer so verzweifelt beim Konstruieren sind. Denn die müssen auch auf unkarierten Blättern konstruieren können. Und die Figuren liegen wirklich beliebig orientiert auf dem Blatt.

Wer das Sketchometry gleich ausprobieren möchte, die Web-Anwendung gibt es auch als App und macht an digitalen Tafeln wirklich viel Spaß.

4 Kommentare

  1. Irgendwie hat mich die Aufgabe an die Tests erinnert, die damals in Amerika zur Rassendiskriminierung eingesetzt wurden.

    http://www.openculture.com/2014/11/harvard-students-fail-the-literacy-test.html

  2. Bernhard Gruber

    21. Dezember 2014 at 15:04

    Ich hab das Rechteck aufrecht gezeichnet, dann kann man wohl eine Senkrechte zeichnen. Aber ansonsten ist das ein tolles Beispiel um Anforderungsmanagement (Requirements engineering) am TG zu erklären.

  3. Und wo ist der „rechte Endpunkt M2“? Die Verlängerung hat nur „oben“ und „unten“ und Kreise/Rechtecke haben weder Anfang noch Ende…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

© 2017 Lehrzeit

Theme von Anders NorénHoch ↑