Lehrzeit

Schule & Informatik

Hunde in Schulen? – Jaaaaa!

In der heutigen FAZ gab es ein paar mehr oder weniger witzig gemeinte Vorschläge, wie man den Berufsalltag stressfreier gestalten könnte. Unter anderem wurde dabei das Kuscheln vorgeschlagen. Da aber in der aktuellen Sex-Debatte das Kuscheln zwischen den Kollegen wohl eher nicht in Frage kommt, bleibt da nur der Hund übrig:

Ich schlage daher vor, dass es wenigstens in den Lehrerzimmern ein paar Hunde zum Kuscheln gibt. Vielleicht in verschieden Größen, damit jeder einen Hund in seiner Größe findet. Und wenn man als Lehrer mal wieder Angst vor einer Klasse hat, kann man ja einfach einen großen, schwarzen Hund mit Maulkorb mit in die Klasse nehmen.

Zu den obilgatorischen Einwürfen

  1. „Ich bin aber allergisch!“
  2. „Das hatten wir früher auch nie, warum brauchen wir das?“
  3. „Und wer kümmert sich darum?“
  4. „Was ist, wenn was passiert? Zahlt das die Versicherung bzw. auf was muss ich aufpassen, damit ich keine Schuld bekomme.“
  5. „Dafür brauch ich aber erst eine Schulung und gäbe es dafür Fortbildungspunkte?“

kann ich nur sagen: „Das G8 wollte doch auch keiner und trotzdem haben wir es.“

So, jetzt aber Spaß beiseite. Ich finde die Idee mit dem Hund nicht mal schlecht. Ich würde allerdings den Hund natürlich lieber mit in den Unterricht nehmen. Gerade in Klassen, in denen das ein oder andere besondere Kind sitzt, Stichwort Inklusion, könnte ich mir einen Hund als hiflreich vorstellen. Wenn dieser entsprechend erzogen und trainiert ist und kein Kind allergisch ist, was selten vorkommt, bestimmt eine hilfreiche Unterstützung.

Obwohl – bei 40 Klassen + Lehrerzimmer ergäbe das vielleicht 45 Hunde. Wohl doch ein wenig viel. Aber so zwei, drei Hunde müssten ja schon gehen.

Und das die Idee tatsächlich ernst gemeint ist, erkennt man auch daran, dass es eine Internetseite zum Thema gibt: schulhundweb.de

Und bis dahin kann ich ja auch meinen Hund mitbringen. Die wäre froh, wenn sie mal den ganzen Vormittag lang gestreichelt werden würde.

1 Kommentar

  1. Metalhörender Lateinlehrer

    3. Februar 2013 at 21:56

    Coole Idee, aber der Hund im Klassenzimmer auf dem Bild sieht doch ziemlich mitgenommen aus. Hat er sich nur dem Eifer der Schüler angepasst oder ist er vor Langeweile eingepennt? Ach was, der ist einfach nur tiefenentspannt, wie wir alle 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

© 2017 Lehrzeit

Theme von Anders NorénHoch ↑