Ein paar Mal ist es am frühen Morgen schon sehr kalt gewesen. Unter Null. Und wenn ich dann zum Auto gehen, gilt meine erste Aufmerksamkeit den Scheiben. Ich wische also mit dem Finger über die nasse Scheibe des Beifahrers, gehen hinten um das Auto herum, stelle meine Tasche in den Kofferraum, steige ein, starte den Motor und schalte den Scheibwischer ein, um die Frontscheiben sauber zu kriegen. Aber aus einem schabenden Geräusch passiert nichts – mal wieder.

Frage

Warum gefriert das Wasser auf der Frontscheibe eher als auf den Heck- oder Seitenscheiben?

Vermutung: Es scheint irgendwie an dem Anstellwinkel der Scheiben zu liegen. Ab einer gewissen Schräge wird die Scheibe kälter? Aber warum? Und ab welchem Winkel? Oder hängt es eher vom Wind ab, oder der Ausrichtung des Autos (meines Erachtens nicht),…