Das dem Film und der ganzen Aktion etwas Merkwürdiges anhaften, schrieb Arne Perras in der Süddeutschen Zeitung am vergangenen Wochenende. Einen kritischen Artikel dazu schrieb auch Nakissa Salavati in der Online-Ausgabe der Zeitung. Beide sind der Meinung, dass die Aktion ua. deswegen etwas seltsam anmutet, weil nicht genau klar ist, was mit dem gespendeten Geld passieren wird. Aber beide sind sich auch einig, dass die Aktion im Kern gut und richtig ist.

Wie auch immer man dazu stehen mag, ich finde, dass diese Aktion unbedingt in der Schule mit Schülern diskutiert werden sollte. Die Verknüpfung von Politik und modernen Medien wird immer stärker und den Schüler sollte die unterschiedlichen Seiten verdeutlicht werden.